Bayernliga Damen

60:39 Sieg in Augsburg

Manchmal kann man doch auf mehreren Hochzeiten tanzen. So geschehen am letzten Sonntag, als die U16 (in der U18-BOL), die U18 (in der Jugend-Bundesliga) und beide gleichzeitig (in der Damen Bayernliga) anzutreten hatten, alles innerhalb von wenigen Stunden.

Also teilten die Coaches flugs den Kader auf und tatsächlich konnten alle drei Partien gewonnen und die Wettkampfminuten für die Jahn-Talente optimal genutzt werden.

Mit nichts als sieben Aufbau- und Flügelspielerinnen bestückt (flapsiger O-Ton: „wir sind im Schnitt 1,69m klein und 15,5 Jahre jung – machen wir was draus!“) kurvte Coach Andy Biene nach Augsburg zum bereits ein wenig abgeschlagenen Schlusslicht der Bayernliga Damen.

Und gesagt, getan: Unter der Führung der WNBL-Mädels Anna Zausinger (15 Punkte, ein Dreier), Carla Kolb (14) und Ann-Sophie Biene (10, drei Dreier) setzten sich die Jahn-Juniorinnen mit frecher Defense und mutigen Angriffen Stück für Stück in Front. Erst im letzten Viertel riss der Faden ein wenig – nicht sehr verwunderlich, hatten doch drei der sieben Akteurinnen schon ein dreiviertel U18-Spiel in den Knochen.

Respekt, Young Ladies!

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test