U16w verliert als U18w in Fürstenfeldbruck

So steht es im Basketball-Gesetz geschrieben...

Wer weiterhin U14-haft angreift, fahrlässig beste Gelegenheiten liegen lässt und in der Deckung unaufmerksam oder naiv handelt, der wird mit Niederlagen bestraft. Dies gilt gleichermaßen für die U16-Bayernliga und die U18-Bezirksoberliga. Die Höhe der Niederlagen wird sich um die zehn Punkte bewegen, je nach Stärke des Gegners und des herbstlichen Sonnenstandes.

„In der letzten Woche konnten wir die Baustellen offenbar noch nicht schließen, im Gegenteil, wir haben sogar eine nagelneue Verteidigungsvariante ins Programm genommen“, lässt sich Head-Coach Armin Sperber zitieren, „das hat sogar schon einige Male gut funktioniert, hat aber die Konzentration an anderen Stellen geraubt. Fürstenfeldbruck hat uns dafür die ersten Punkte geklaut, völlig verdient an diesem Nachmittag!“

62:52 das Ergebnis, sehr erfreulich für die Gastgeberinnen.

Wir erinnern uns an https://www.tsjb.de/u16-bayernliga-weiblich-sued/u16w-zeigt-zu-viele-schw%C3%A4chen-im-auftakt-spiel.html - okay, wir müssen weiter dran arbeiten...

Außer Ann-Sophie Biene (21 Punkte, 5/8 Freiwürfe, 2 Dreier) hat sich keins der Jahn-U16-Mädels nennenswert in die Korbliste eingetragen. Da wird es schwer in jedem Match! Die Herbstferien sollen Abhilfe schaffen, am Ende des Trainingslagers steht dann das U18-Spiel in Rosenheim am 4. November. (Für Statistiker: in der laufenden Saison steht es 2:0 für Rosenheim, dank U14 und U16. Whose friend is the trend?)

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test