Highlight zum Jahresabschluss für die U18

Mit einem Sieg im Freundschafts-Zock gegen den estnischen Meister TTÜ KK ist ein sehr erfolgreiches 2. Halbjahr für die U18 zu Ende gegangen. Mit vier Nationalspielern und dem U16-Nationaltrainer reiste das Team aus Tallinn in die Landeshauptstadt, um sich in der Hochstraße etwas die Beine zu vertreten.

Mit gehörigen Respekt gingen die Jahn’ler in das Spiel, ganze 4 Minuten dauerte es, bis zum ersten Mal Punkte auf der Haben-Seite standen. Die Esten dagegen hatte so gar keine Eingewöhnungsschwierigkeiten und hatten zu dem Zeitpunkt schon drei Dreier geswisht und zwei 1:0-Korbleger wunderschön herausgespielt. Doch nachdem der Scoring-Bann endlich durch einen Pürschel-Fastbreak-Dreier gebrochen war, hielt der Tabellenführer der BOL immer besser mit und konnte den Rückstand konstant bei zwischen 10 und 15 Punkten halten. Beide Coaches hielten sich merklich zurück, schauten nur darauf, dass alle Kids ähnliche Spielzeit bekommen. Trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) zeigten beide Teams spätestens in der zweiten Halbzeit wirklich ansehnlichen Basketball und langsam aber sicher verringerte das Heimteam den Rückstand. Und siehe da, zwei Minuten vor Ende gingen die Zwuckels sogar erstmals in Führung, sehr zum Erstaunen der Gäste, die nun eine Full-Court-Presse und verschiedene Doppel-Varianten auspackten. Doch mit etwas Glück und einer starken Energieleistung retteten die Jahn’ler den 75:73-Sieg ins Ziel.

Ein toller Abschluss für die U18, die in der Hinrunde nur eine einzige Niederlage in der BOL einstecken musste und damit Tabellenführer ist. Punktgleich mit dem Sportbund Rosenheim, den man im ersten Saisonspiel knapp mit einem Pünktchen Vorsprung schlagen konnte. Spannung ist in der Rückrunde also vorprogrammiert!

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test