Starker Saisonauftakt der u12w-2

Erster Sieg im ersten Spiel

Gleich im allerersten Spiel, einem Freundschaftsspiel gegen die zweite Mannschaft der Hellenen München, konnte unsere U12w-2 am vergangenen Sonntag einen Sieg einfahren. Für viele der jungen Spielerinnen war es die Premiere, die Aufregung war riesengroß.

Entsprechend den Corona-Richtlinien wurde ohne Zuschauer gespielt, dafür gab es einige Hygiene-Beauftragte aus dem Elternkreis, die auf die Einhaltung der AHA-Regel außerhalb des Spielfeldes achteten. Und die sahen von Anfang an sehr engagierte und kampfstarke Jahnlerinnen. So konnte in den ersten fünf Minuten bereits ein 10 Punkte-Vorsprung erspielt werden, wobei Mina als fleißige Punktesammlerin besonders hervorzuheben ist.

Im weiteren Verlauf fanden die Hellenen besser ins Spiel und bei uns verteilten sich die Korbpunkte auf viele Schultern. Nach dem Halbzeitsstand von 48:26 ging den Jahnlerinnen in der zweiten Halbzeit ein bisschen die Puste aus und die Würfe wurden ungenauer. Am Schluss genügte das aber zu einem souveränen Sieg mit 71:57.

Trotz der großen Begeisterung im Team nach dem Erfolg meinte Coach Franz Ostermayer: „Im Abschluß, beim Zusammenspiel und in der Verteidigung haben wir aber noch viel Entwicklungspotential.“

Für Jahn spielten:
Mina (28 Punkte), Effi (10), Eleni (9), Hilla (8), Lea (8), Marie (4), Celina (2), Lucie (2) und Tea.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test