Wie man sich einen Cookie verdient

Unerschrockene U12er machen U14-Liga unsicher

Am Sonntag stand für die U12-1 ein Spiel gegen Unterhachings U14 an, wofür man sich ein Täuschungsmanöver überlegt hatte. Listig hatte man sich das Deckmäntelchen U14 umgehängt, versteckt darunter waren aber U12 Spieler und sogar einer, dessen Alter noch aus einer Ziffer besteht. 

Im Gegensatz zum Vortag, als die U12 Mannschaft sehr dezimiert war aufgrund familiärer Verpflichtungen oder vielen Auas (hierbei gewinnt zahlenmäßig Team Ferse klar gegen Team Knie), konnten am Sonntag nach einer noch vor dem Frühstück festgestellten wundersamen Spontanheilung sogar elf Spieler das schwarze Jahntrikot überstreifen. 


Beim Anblick des Gegners waren die anwesenden Eltern von der Größe zweier Unterhachinger ebenso beeindruckt wie von den auf normaler Höhe hängenden Körben, doch die Jahn-Spieler taten einfach das, was sie so erfreulich in jedem Spiel machen- unbeschwert aufspielen, sich nicht vom Gegner irritieren lassen, selbst wenn der zu Beginn abgezockter und treffsicherer wirkt, tollen Teambasketball spielen und unerschrocken wie ein Fels stehen bleiben, selbst wenn ein Riesenunterhachinger auf einen zustürmt (und infolgedessen umschmeißt) und ein Offensefoul ziehen. Die Coaches belohnen ihre Jungs schließlich auch mit Cookies für jedes gezogene Offensefoul, kein Wunder also, dass einer der Jahnspieler im Laufe des Spiels für’s Flopping verwarnt werden musste... 

Diese Taktik zahlte sich zu Beginn des Spieles nicht sofort aus, und so war Jahn nach dem ersten Viertel mit 10 Punkten im Rückstand. Dann aber kämpften sich die Jungs mit großem Herzblut immer näher heran und verkürzten bis zur Pause den Rückstand auf -2. Dieser Trend setze sich fort, und so wurde der verdiente Sieg eingefahren (für die interessierten StatistikerInnen 61:56). 

Ein großes Lob an alle Spieler und die Trainer, das war eine tolle Leistung gegen ältere Gegner! Den wunderbaren Gesamteindruck störten nur ein paar lässliche Fehler, die vielleicht durch den Besuch zweier Kurse zu beheben wären, zum einen Schuhe binden – leicht gemacht, zum anderen sollte vielleicht der Workshop Die Seitenlinie – Funktion und Bedeutung unter besonderer Berücksichtigung des Einwurfs belegt werden. (Es gehen Gerüchte rum, dass seitdem die Mannschaft unter brutalsten Erziehungsmaßnahmen und Bedingungen die Seitenlinienregel beigebracht bekommt. Ein Glück, dass aktuell keine Eltern im Training zuschauen!) 

Als Belohnung für die tolle Leistung durften die Jungs Vereinsikone Matze Lenz beim H4-Spiel zuschauen, wobei einer der Spieler sogar zum Coach berufen wurde.

"Arsch runter beim Verteidigen!" - Wäre der H4-Spieler dieser Anweisung gefolgt, hätte er sich vermutlich nicht ausgefoult.

Der neue Headcoach nutzte natürlich prompt die Gelegenheit, um seinen Coaches alles heimzuzahlen und peitschte sie vorbildlich autoritär zum knappen Sieg.

 

Zurück

TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring