Tryouts unserer Bubenteams

Liebe Basketballer,

wenngleich der genauer Zeitpunkt der Wiederaufnahme unseres Sportbetriebes noch nicht feststeht, stecken wir bereits tief in den Planungen für die kommende Saison. Die Monate April bis Juli sind dabei auch traditionell die Monate, bei denen die Türen unserer Leistungsteams für Probetrainings geöffnet sind. Interessierte Spieler können sich deshalb ab sofort unter tryouts@tsjb.de bei uns melden. Bitte nennt uns dabei Geburtsdatum, Größe, Spielerfahrung und beschreibt kurz eure Ambitionen und warum ihr Teil der TS Jahn München Basketball werden möchtet. Unsere Coaches werden euch dann kontaktieren, bei Spielern für die Bundesligen JBBL (U16) und NBBL (U19) folgt dann beispielsweise als nächster Schritt ein (Video-)Gespräch mit dem Trainerstab.

Für Spieler anderer Vereine gibt es neben einem kompletten Vereinswechsel zu uns die Möglichkeit, per Doppellizenz für den Heimverein spielberechtigt zu bleiben. In den vergangenen Jahren haben wir hier von der U10 bis zur NBBL viele gute Erfahrungen gemacht und sind an einer Zusammenarbeit mit anderen Vereinen immer interessiert. Gerne nehmen wir direkt Kontakt mit euren Coaches oder den Abteilungsleitern auf.

 

Über unsere Teams

Von der U8 bis zum Erwachsenenalter begleiten wir ambitionierte Sportler mit einem altersgerechten Leistungsprogramm. Unsere Minis in der U8 und U10 machen meist parallel noch andere Sportarten, was wir ausdrücklich begrüßen. In den Altersklasse U12 gibt es die ersten Trainingslager und Turnierfahrten, von denen viele Kinder noch Jahre später begeistert berichten. Dieser Trend wird in der U14 fortgesetzt, wobei sich die Sportler nun zunehmend auf Basketball fokussieren und die Trainingsdosis auf drei bis fünf Trainings pro Woche erhöhen. Seit 2012 sind wir ohne Unterbrechung in der U14-Bayernliga dabei und möchten in der kommenden Saison wieder oben mitspielen. 2014, 2017 und 2019 haben wir es jeweils unter die besten acht Teams Deutschlands geschafft - Höhepunkt war die Deutsche Vizemeisterschaft im Jahr 2019.

Auch in der U16-Bundesliga JBBL gehen wir mit viel Selbstvertrauen in die Saison: In den letzten vier Spielzeiten hat unser Team es stets in die Hauptrunde geschafft, die wir 2018 und 2020 mit dem zweiten Platz abschließen konnten. Ein Großteil des Teams bleibt den Coaches Niko Heinrichs und Jakob Sperber erhalten, sodass viele Spieler nach den abgebrochenen Playoffs der vergangenen Saison nun ein weiteres Jahr angreifen können.

In der U19-Bundesliga NBBL verfügen wir nun zum dritten Mal über ein Startrecht und haben nach zwei Jahren „Klassenerhalt“ nun Hunger auf mehr. Der 2002er Jahrgang schrammte 2018 in der JBBL nur knapp am Top4 vorbei und hat seine Leistungsbereitschaft auch schon vorher bewiesen: 2014 wurden die Jungs Bayerischer Meister in der U12, 2016 immerhin Bayerischer Vizemeister in der U14. Mit den beiden A-Trainern Armin Sperber und Timo Heinrichs an der Seitenlinie schicken wir zudem erneut zwei unserer schnellsten Pferde ins Rennen. Die Spieler in dieser Altersklassen werden parallel in unsere Herrenteams integriert, besonders starke Spieler können zudem von der Kooperation mit Drittligist Oberhaching profitieren und ProB-Luft schnuppern.

Ergänzend zu den Teamtrainings werden talentierte Spieler aller Jahrgänge durch gesonderte Athletik-, Individual- oder Kleingruppentrainings gefördert. Trainingslager, Turnierfahrten oder Sommerfreizeiten runden unser Programm ab.

Trotz unseres Interesses an einer bestmöglichen individuellen Förderung steht bei uns in allen Altersklassen das Teamgefüge im Vordergrund. Deshalb suchen wir nur Spieler, die bereit sind, sich dem Team- und Vereinsgedanken unterzuordnen und sich innerhalb der Möglichkeiten für die Gemeinschaft zu engagieren. So verpflichtet sich jeder aktive Spieler zu weiteren Tätigkeiten im Verein, beispielsweise dem Kampfrichten bei anderen Spielen.

Wir freuen uns auf eure Nachrichten und hoffen, auch diesen Sommer wieder neue Gesichter in unserem Verein begrüßen zu dürfen!

Eure Coaches

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test