NBBL will noch weiterspielen

Zweite Playdown-Serie gegen Urspring

 

Auch im zweiten Spiel der ersten Playdown-Runde konnten die Zwuckels mit den Würzburgern nicht über 40 Minuten mithalten. In der heimischen Jahnhalle verloren die Münchener nach überragendem Start (20:7, 7. Minute) den Faden und erlebten im zweiten Viertel ein noch überragenderes Comeback der Gäste. Mit einem 31:42-Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel fand Jahn München zurück ins Spiel und waren in der zweiten Halbzeit lange die leicht bessere Mannschaft. Hoffnung kam auf, als der Rückstand Mitte des vierten Viertels auf drei Punkte geschrumpft war (58:61, 35.). Enger wurde es aber nicht. Jahn traf in den letzten fünf Spielminuten keinen Feldwurf mehr, was Würzburg zu einem 10:0-Lauf verhalf. Die obligatorischen Freiwürfe zum Spielende trafen die Gäste sicher, sodass der Endstand von 62:78 etwas darüber hinwegtäuscht, dass die Partie halbwegs knapp war. Würzburg hat damit den Klassenerhalt geschafft und sich die Wildcard-freie NBBL-Teilnahme 2019/20 gesichert.

 

Die Saison geht für Jahn Münchens NBBL also noch weiter. Warum auch nicht, macht ja gerade ernsthaft Spaß. In der zweiten und letzten Playdown-Serie kommt der Gegner aus Urspring. Die Klosterschüler konnten in der Hauptrunde beide direkten Duelle knapp für sich entscheiden, einen echten Favoriten gibt es dieses Mal also nicht. Das erste Spiel findet am Ende der Osterferien in Urspring statt. Am 05. Mai kann man die NBBL dann letztmalig in der Jahnhalle bestaunen.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test