NBBL Abstiegsrunde, Spiel fünf

Älter als die Azteken

„Alter! Ihr könntet nach Berlin fahren! Oder in München bleiben! Was zur Hölle macht ihr Samstagabend in Trier?“ Freundliche Einheimische stellten den weitgereisten Jahnlingen diese Frage, wahrhaftig erstaunt, am Fuße der Porta Nigra. Antwort: „Mei, mir spielen morgen gegen Trier, Basketball…“

Jahns Jungs hingegen staunten über das Alter („echt jetzt, älter als die Azteken?“ – ähm: „Was sind eigentlich solche Azteken?“) der ehrwürdigen Bauten, die sich zwanglos und anerkannt Welterbe-mäßig über die Stadt verteilen – und schnappten sich Sonntagmittag routiniert einen weiteren Erfolg in der NBBL-Abstiegsrunde, 93:76 das Resultat.

Gleich vier Positive hatten die bewährten Reihen der NBBL-Nasen kurzfristig gelichtet, einer war zu den Tropics abgeordnet, da blieb insbesondere auf der Pointguard-Position viel Raum für Experimente. Wahrscheinlich war das aber auch gleich einer der Erfolgsfaktoren: Interims-Regisseur Kyle Varner legte unerschrocken die beste NBBL-Leistung seiner Rookie-Saison aufs Parkett und war mit 25 Punkten (vier Dreier, 67% aus dem Feld, neun Rebounds, sechs Assists+Steals, Effektivität 31!) Jahns Erfolgs-Garant Nummer Eins. Noch effektiver präsentierte sich nur Vince Pados (32, dabei einen Double-Double mit 24 Punkten und 12 Rebounds und 10 Assists+Steals). Auch er hatte weit über 30 Minuten zu absolvieren, weil Jahns Delegation diesmal aus genannten Gründen nur zu acht anreisen konnte.

Apropos Double-Double: Jannis Grußendorf, ein weiterer NBBL-Rookie und Geschichtsexperte, notierte je 11 Punkte und Rebounds (24eff), Kapitän-vom-Dienst Juli Hecht und Junior Emil Zrinyi punkteten ebenfalls zweistellig, je 10 für die beiden.

Zur Pause war die Parte noch offen, wegen einiger Nachlässigkeiten im Eins-gegen-Eins (49:46) - nur wegen ihrer acht hübschen Dreier lagen die Münchner leicht vorne, es gab Justierungsbedarf in der Pause.

Nach den Zwischenständen von 55:55 und dann 60:63 (26. Minute)  für Trier mussten die getroffenen Verabredungen von Coach Armin Sperber in einer eilig einberufenen Auszeit noch einmal bekräftigt werden, es folgte ein 15:0-Run mit unter anderem drei Dreiern und deutlich mehr Orientierung in der Defense, 75:63 vor dem Schlussviertel für die Gäste.

Ein weiterer 13:2-Lauf entschied schließlich das Match, Kyle Varner steuerte nochmal neun Zähler bei, ehe er vom Coach mit Applaus in den verdienten Feierabend entlassen wurde.

Das 93:76 klingt gut, ist aber etwas zu hoch ausgefallen, was den Spielverlauf betrifft. Jedenfalls haben sich die Jahnlinge dabei so beeilt (zum Beispiel nur drei Freiwürfe erbeutet, bei 100% Quote wohlgemerkt), dass sie die gut sechsstündige Heimreise eine Stunde früher als geplant antreten konnten, was ihnen eine Stunde Verspätung (nachher auf der ursprünglich gebuchten ICE Verbindung) ersparte, durch Entern eines früheren Zuges ab Mannheim. Macht in der Endabrechnung zwei Stunden Ersparnis - welch ein glücklicher Trip also in Ergebnis und Verlauf…

Nachtrag: Bravo lieber Rookie, tatsächlich lebten die Azteken in einer mittelamerikanischen Hochkultur zwischen dem 14. und dem frühen 16. Jahrhundert. Bereits im Jahre 17 vor Christus wurde dagegen Trier gegründet, das damit auf eine über 2000-jährige Geschichte als Stadt zurückblickt. Ansonsten hat sich der Geschichts-Profi HC aber diesmal echt zurückgehalten, es war sein letzter Ferientag.

Am nächsten Sonntag kommt Köln, um 15h; Spieler 3G, Zuschauer 2G im Weltenburger-Dome!

Zurück

TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring
TS Jahn München Basketball Sponsoring