JBBL in Lauerstellung

Euphorisch war Jahns JBBL Anfang September in die Vorbereitung gestartet: Trainingslager, Turniere, Testspielreise und schließlich der Saisonauftakt am 11. Oktober liefen nach Plan. Vier Siege aus vier Spielen, erster Platz in der Vorrundengruppe und schon war das Ticket für die Playoffs gelöst. Dass man durchschnittlich mit knapp 50 Punkten Differenz gewann, störte weder Laune noch Entwicklung: Viele Spieler durften sich in neuen Rollen versuchen und manch einer stellte fest, dass das Leben als Aufbauspieler gar nicht so angenehm ist, wie man immer gedacht hatte. Und dass der tolle neue Wurf bei schlechter Wurfauswahl irgendwie nichts bringt.

Mit Nick Geiselbrechtinger, Sammy-Noel Kidde, Georg Eßl, Norwin Gumbinger, Ben Hofbauer, Daniel Billner und Alex Gorbunov kamen sieben Spieler zu ihren ersten JBBL-Einsätzen. Sie wurden von den erfahrenen Teamkollegen wohlbehütet und machten immer brav ihre Hausaufgaben. Norwin stieg sogar schon zum Stiftbeauftragen auf.

Seit Anfang November sieht sich das Team nur noch virtuell und erhöht so sukzessiv seine Linienhärte. Vier gemeinsame Einheiten pro Woche stehen auf dem Programm, dazu trainiert jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten – in der Halle, am Jasberg oder auf dem Spielplatz nebenan. Wann es mit dem Teamtraining weitergeht, ist noch unklar. Erfreulich ist, dass die Liga ein klares Bekenntnis zum Spielbetrieb abgegeben hat und die Meisterschaft, sofern möglich, ausgespielt werden soll. Erfreulich ist auch das diesjährige Verbot von Feuerwerkskörpern, sodass anders als in den Vorjahren diesmal nicht mit einer Absage wegen eines Silvesterunfalls zu rechnen ist.

Ohnehin ist dieser U16-Jahrgang besonders privilegiert: Durch den Ausfall des Oktoberfestes – traditionell die erste wirkliche Herausforderung für eine Münchener JBBL, gibt es diesmal nicht den üblichen Wettbewerbsnachteil. Wenn jetzt auch noch das Frühlingsfest abgesagt wird, steht einer NBA-Karriere eigentlich nichts mehr im Weg. Und die Raketen zünden wir dann auf dem Spielfeld, sobald wir aus der Deckung kommen dürfen.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test