Veni, Vidi, Vinci

Herren-1 ungeschlagen, seit Vincent mitspielt

Einen souveränen 73:55 –Sieg gab es für die Aufstiegshelden unserer ersten Herrenmannschaft in Landsberg. Vor einer Bezirksliga-Rekordkulisse von knapp 100 Zuschauern überzeugten die Riesenzwuckel auf ganzer Linie und durften nach dem Spiel endlich mal wieder warm duschen, da der Gegner unter 60 Punkten blieb . „Ey Jungs ey, das war richtig geil, ey“ freute sich Schwiegermamaliebling Bastian Behrens und fand ein Extralob für Spielertrainer Niko Heinrichs „Das macht der schon gut, ey“ und Jungspund Vincent Kelnberger „Der cuttet schon geil, ey“.

In der Tat: Seit der 17-jährige Kraftsportler für die Herren aufläuft, verlor man noch kein Spiel. Teamältester Jonas Hartmann führt das vor allem auf das steigende Selbstwertgefühl der älteren Mitspieler zurück: „Es tut einfach gut, wenn ein 25-Jahre jüngerer genauso langsam ist“.

Am kommenden Sonntag empfängt man um 14:30 München Ost 2 in der Hochstraße und hofft, zumindest ein Zehntel der Landsberger Zuschauerzahlen zu erreichen.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test