Jahn III gegen TV Augsburg chancenlos

55:82 - Lehrstunde in der Bayernliga Damen für Jahns U16/U18

...Aber so ist es ja auch gedacht!

Eine Chance auf den Sieg hatte Jahns Damen 3 zu keiner Zeit, zu stark präsentierte sich der TV Augsburg in vielen Belangen. Zum Beispiel Carina Högg, die unlängst noch in Nördlingens Erstliga-Team zugange war, mit ihren 17 Punkten in Brettnähe, oder Isabel Nilovic mit unter anderem fünf blitzschnellen Dreiern.

Für Jahns Jugendliche war die Zielsetzung ohnehin eine andere, es ging um Wettkampfhärte auf Erwachsenen-Level! Und dieser Herausforderung stellten sich nicht nur die beiden U18-Mädels Jessica (zwölf Punkte, zwei Dreier) und Sarah Lange (fünf) in bewährt unerschrockener Manie, nachdem sie unmittelbar zuvor bereits beim Regionalliga-Team den feinen Sieg über Jena maßgeblich miterrungen hatten!

Auch Carla Kolb (zwölf), Anna Zausinger (Alterspräsidentin mit 17 Jahren, zehn Punkte, zwei Dreier) & Co warfen sich munter ins Getümmel. Das Endergebnis von 55:82 fühlte sich insbesondere nach der Pause gar nicht so übel an, vor allem weil nun endlich besser nach hinten umgeschaltet wurde (vielleicht hatte sich Augsburg auch schon nicht mehr so reingespreizt…).

Jahn 3 geht nun mit der Bilanz von 3-3 in die Weihnachtspause. Die Matches gegen FC Bayern und TSV München-Ost finden erst im neuen Jahr statt, da kommt dann jede Menge auf die Juniorinnen zu, weil auch die Playoffs in der U18-Bundesliga und der U16-Bayernliga stattfinden. Hoffentlich mit viel erworbener Spielpraxis auf ordentlichem Level!

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test