Bundesliga-Damen erfolgreich im Saarland

Den zweiten Sieg in Folge konnte das Team von Coach Markus Klusemann am vergangenen Wochenende feiern. Nach dem durchaus überraschenden Heimsieg gegen Bad Homburg war dieser jedoch eigentlich fest eingeplant, denn der Gegner steht aktuell auf dem letzten Platz der Tabelle.

Dennoch taten sich die Jahnlerinnen lange Zeit schwer und mussten sich nach einem schwachen Start (10:23 nach dem ersten Viertel) mit einer Energieleistung wieder an den Gegner herankämpfen. Dies hatten sie vor allem der im zweiten Spielabschnitt deutlich verbesserten Defense zu verdanken, die den Gastgeberinnen nur noch vier magere Punkte erlaubte. Außerdem lief es im Angriff etwas runder und so ging es mit einer 29:27 Minimalführung für München in die Kabine.


Die zweite Halbzeit hatte für beide Mannschaften ihre Höhen und Tiefen und es blieb stets eine enge Partie. Dominierende Spielerin war Emiliy Bessoir, die mit 21 Punkten und 22 Rebounds ein ums andere Mal für ihr Team die Kohlen aus dem Feuer holte und in der Defense gemeinsam mit Anna Heise die Kreise von Saarlouis' Top-Centerin Wendion Bibbins (8 Pkt, Saisonschnitt 16,3 Pkt) einschränkte. Am Ende hatten die Jahnlerinnen dann doch ein paar mehr erfolgreiche Aktionen auf der Habenseite und konnten die Punkte mit zurück nach München nehmen.

Hier die Stats zum Spiel

Emiliy Bessoir: Wieder voll fit und mittendrin
(c) Wolfgang Eberle


Der zweite Sieg in Folge... ...das schreit doch nach dem Start einer Serie! Nun ja, immerhin steht am Samstag 20:00 ein Heimspiel an, also warum nicht. Einfach wird es sicher nicht, denn es kommt der aktuelle Tabellenführer Bamberg in die Weltenburger Straße. Allerdings liegt der Druck dann natürlich auch voll auf Seiten der Gäste, denn die TG Würzburg sitzt ihnen punktgleich auf Platz zwei der Tabelle im Nacken.
Mal schauen, was geht!

Zurück

 

 

Sponsor der DBBL

MOLTON

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test